Das Tagesheim

Was ist ein Tagesheim? Eine kurze Erklärung

Das Tagesheim am Strehleranger ist eine schul- und familienergänzende Einrichtung zur pädagogischen Betreuung der Schüler/innen in ihrer unterrichtsfreien Zeit. Die Institution macht es sich zur Aufgabe, durch Zusammenarbeit von Erziehern und Lehrkräften einen möglichst engen pädagogischen Verbund zwischen Schule und Tagesheim anzustreben. Beide Bereiche sollen eine pädagogische Einheit darstellen.

Belegung der Plätze

Das Tagesheim wird von von ca. 187 Kindern besucht und besteht zurzeit aus acht Gruppen (Stand 2019).

Die Gruppenbildung erfolgt grundsätzlich nach Jahrgangsstufen und soll die Anzahl von 25 Schülern nicht überschreiten.

Die jeweiligen Tagesheim-Gruppen werden von einem Erzieher betreut.

Das pädagogische Team besteht aus staatlich anerkannten Erziehern/innen in Voll- bzw- Teilzeit, im Anerkennungsjahr sowie Kinderpflegerinnen und Praktikanten. Die Leitung ist aufgrund der Größe der Einrichtung vom Erziehungsdienst befreit, deren Vertretung ist im Gruppendienst tätig.

Lage

Das Tagesheim am Strehleranger liegt zwischen den Stadtteilen Ramersdorf und Neuperlach, im Südosten Münchens. In der näheren Umgebung befinden sich der Ostpark und andere Grünanlagen.

Träger

Der Träger ist die Landeshauptstadt München. Die Einrichtung unterliegt der Satzung und den Rahmenrichtlinien für städtische Tagesheime.

Leistungen

Im Tagesheim werden vielfältige Leistungen angeboten. Hier ein Überblick:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Mittagessen im Tagesheim-Restaurant
  • Freispielzeit  innerhalb des Tagesheimes
  • Bewegungserziehung / Sport-Angebote
  • kulturelle Erziehung, z.B. Kino, Theater und Museen
  • Feste feiern in der Gruppe
  • Ausflüge / Ferienfahrten / Workshops
  • gemeinsam gestaltete Tagesheim-Feste
  • Förderung der Kreativität in pädagogischen Angeboten
  • Ferienbetreuung / Ferienangebote
  • enge Zusammenarbeit mit der Klassenlehrkraft
  • Zusammenarbeit mit der Grundschule im Rahmen der Innovativen Projekt Schule (IPS)